Rückblick auf den 8. Thüringer Jugendgerichtstag

Der von der Landesgruppe Thüringen der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen (DVJJ) e.V. veranstaltete 8. Thüringer Jugendgerichtstag fand am 9.11. 2011 in der Fachhochschule Jena statt. Die Tagung wurde zugleich dem 20 jährigen Bestehen der DVJJ Thüringen e.V. gewidmet.

Angemessenes Reagieren auf Jugendkriminalität ist ein Dauerthema von politischem und medialem Interesse. Das Tagungsthema "Integrierende(s) Strafen" bündelte zwei Sichtweisen. Zum einen wurde entsprechend des Erziehungsgrundsatzes im Jugendgerichtsgesetz (JGG) das Grundverständnis der Verfahrensbeteiligten bei allen Entscheidungen und Interventionen im Zusammenhang mit der Straffälligkeit junger Menschen thematisiert. Zum zweiten wurde die Ausgestaltung der Interventionen im Spannungsfeld von SGBVIII und JGG in den Blick genommen. Wie können Maßnahmen gestaltet werden, dass sie zugleich den Jugendlichen für seine Taten verantwortlich machen, aber auch seine Integration in die Gesellschaft fördern? Was bedeutet vor dem Hintergrund der Lebenslagen junger Straffälliger, die nicht selten soziale Benachteiligungen erleben und psychische Auffälligkeiten aufweisen?

"Integrierendes Strafen"? Das Einstiegsreferat zu der komplexen Thematik übernahm Prof. Viehmann ( ehemals BMJ ).
Im zweiten Teil der Tagung wurden mit der Methode des World-Café (nach je 30 Minuten wechseln die Teilnehmer die Arbeitsgruppe, so dass alle an allen Diskussionen beteiligt sind) verschiedene Teilaspekte vertieft.

Letzte Änderung dieser Seite: 
19.08.2013

Aktuelles

+++ WICHTIG +++
Übersetzungen des Vortrags „Fit für den Rechtsstaat“ stehen in mehreren Sprachen im Dowwnload - Bereich zur Verfügung

 


+++ WICHTIG +++

Einladung zum 15. Thüriger Jugendgerichtstag - 07.11.2018 FH-Jena - Keine Anmeldung erforderlich -Teilnahmegebühr 10,00 € wird am Einlass entrichtet

zum Flyer der Veranstaltung